Dienstag, 3. Oktober 2017

Probenauswertung

Ähnlich wie mit der Schülerbeobachtung geht es mir immer mit der Probenauswertung: Man sucht doch eine ganze Weile nach dem passenden System. Aussagekräftig soll es sein, aber doch nicht ausufernd aufwändig. Im Alltag muss es einfach manchmal schnell gehen und eine gute, einfache Vorlage hilft mir da immer noch am meisten weiter. Deswegen wird meine Probenauswertung im kommenden Schuljahr so aussehen:


Die Publisher-Datei könnt ihr am PC für eure Klasse vorbereiten, also die Schülernamen eintippen usw. Nach dem Drucken ist es praktisch, das schonmal vorzukopieren, sodass es dann auch ganz flott geht: aktuelle Daten zur Probe eintragen und den Notenschlüssel raussuchen. Beim Korrigieren dann nach jeder Probe sofort die Daten zu den Kindern eintragen und ganz am Ende noch den Schnitt rechnen, die Noten markieren und brav abheften. 


So in etwa soll es dann aussehen: Jede Note bekommt ihre eigene Textmarker-Farbe und dann wird hoffentlich alles schön übersichtlich. 


Ich werde die Vorlage nicht auf Word umbauen. Wenn ihr den Publisher nicht als Programm habt, nehmt euch einfach die PDF-Vorlage her und schreibt einmal mit der Hand die Kindernamen rein, das dauert nur minimal länger als am PC. 

Viel Spaß mit der Vorlage! 
*Liebe Grüße, Frau Locke*

Kommentare:

  1. Ich glaube, das probiere ich auch einmal aus!
    Deine Probe würde mich auch sehr interessieren, kannst du die vielleicht auch noch online stellen oder zum Anregung holen abfotografieren?
    Liebe Grü´ße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,
      Das Beispiel ist frei erfunden. Wollte nur mal zeigen, wie es dann ausschauen könnte :)
      Liebe Grüße, Nicole

      Löschen
    2. Ach so :) Danke für die Rückmeldung!
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen